Berufsbilder-online
BerufsStart
Einfach Bild
anklicken
Für nur 7,50 Euro finden Sie auf 144 Seiten alles Wichtige zum BerufsStart als Beamtenanwärter oder Auszubilden-der im öffentlichen Dienst.
>>> hier bestellen

Berufsbild zum Ausbildungsberuf: Heilerziehungspflegehelferin

Heilerziehungspflegehelferin

Profil

Als Heilerziehungshelfer/in unterstützen Sie die Heilerziehungspfleger/innen bei Pflege, Erziehung, Förderung und Anleitung von geistig, körperlich, seelisch und mehrfach behinderten Menschen aller Altersgruppen.
Folgende berufsbezogene Fächer sind Teil der Ausbildung:

- Erziehungslehre/Heilerziehungslehre

- Psychologie und Soziologie

- Medizinische Lehre der Behinderungen, Psychiatrie

- Gesundheits- und Krankheitslehre

- Rechts- und Berufskunde

- Pflege, Heilerziehungspflege,

Praxis-, Didaktik- und Methodenlehre der Heilerziehung

- Spiel und Gestaltung

- Musik und Bewegung

- Sozialpädagogische Medien


Die Fächeraufteilung unterscheidet sich von Bundesland zu Bundesland. In Bayern steht zum Beispiel Datenverarbeitung und Kommunikation zusammen mit Medienpädagogik auf dem Pflichtstundenplan. Auch Hauswirtschaft ist hier ein eigenes Unterrichtsfach.
In Nordrhein-Westfalen gehören Hauswirtschaft, Werken und Gestaltung, Arbeitspädagogik sowie allgemein bildende Fächer wie Mathematik oder eine Fremdsprache zu den Wahlfächern.
Je nach Bundesland wird die Ausbildung durch ein einjähriges Praktikum ergänzt, erst danach wird die staatliche Anerkennung verliehen.
Bei diesem Ausbildungsgang handelt es sich um eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen oder Fachschulen.

Ausbildungsdauer

1 oder 2 Jahre (in Vollzeit)
1 bis 3 Jahre (in Teilzeit)

Zugangsvoraussetzungen

in der Regel Hauptschulabschluss oder mittlerer Bildungsabschluss

Berufsinhalt

- Körperlichen, intellektuellen, emotionalen und sozialen Entwicklungsstand des Einzelnen beobachten und erkennen

- Körperliche, geistige und seelische Bedürfnisse, Interessen und Fähigkeiten des Einzelnen einschätzen

- Erziehungsplan erarbeiten und durchführen

- Behinderte Menschen sozialpädagisch-pflegerisch betreuen

- Behinderte im Arbeitsbereich betreuen

- Entwicklung von behinderten Menschen dokumentieren

- Therapeutische Maßnahmen auf Anweisung durchführen oder unterstützen

Branchen

- Einrichtungen zur Eingliederung und Pflege Behinderter

- Wohnheime für Behinderte

- Altenpflegeheime

- Kindergärten, Vor- und Grundschulen

- Vorsorge- und Rehabilitationskliniken

- Sonstige Heime (ohne Fremden-, Erholungs- und Ferienheime)

- Krankenhäuser (o.Hochschulkliniken/Vorsorge-/Rehakliniken)

- Hochschulkliniken

- Ambulante soziale Dienste

- Sonstige soziale Beratungsstellen


Perspektiven

Es wird ein wachsender Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräfte in sozialen, pflegenden, beratenden und betreuenden Berufen erwartet.

Zur Ausbildung

Ausbildung bei der Diakonie

 


 

.

Tipps und Hinweise zur Ausbildung und zum Berufsanfang:

Zu allen Berufen

Buchtipp: Ratgeber zum BerufsStart im öffentlichen Dienst

Zu den Ausbildungsstellen  Link-TIPP: www.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de  

Zu den ausbildenden
Unternehmen

Bewerbung: Musterschreiben zum Lebenslauf, Bewerbungsschreiben u. a.   

.


 

Einfach Bild anklicken
BerufsStart im öffentlichen Dienst - der Ratgeber für Berufseinsteiger

Der Ratgeber hilft allen Berufseinsteigern in der öffentlichen Verwaltung des Bundes, der
Länder und Gemeinden. 

Das Buch ist verständlich geschrieben und nützt allen Auszubildenden und Beamtenanwärtern als Orientierungshilfe für die gesamte Ausbildung. Nicht nur für die ersten Tage, sondern für die gesamte Ausbildungszeit. Folgende Themen sind zu finden: die ersten Wochen, der öffentliche Dienst im Überblick, rund um die Ausbildung im öffentlichen Dienst, Pflichten und Rechte während der Ausbildung, Rund ums selbst verdiente Geld, Arbeitszeit, Urlaub, Reisekosten, Umzugskosten, Soziale Sicherung, Übernahme nach der Ausbildung, Tipps für jeden Tag von A bis Z.

Besonders interessant für junge Leute ist das spezielle Kapitel mit ausgewählten "Link-TIPPS zu Musik, Film und Video".  Der Ratgeber kann für 7,50 Euro online bestellt werden >>>weiter 


 

mehr zu: Berufe H
top | Startseite | Impressum   www.berufsbilder-online.de © 2018