Berufsbilder-online
BerufsStart
Einfach Bild
anklicken
Für nur 7,50 Euro finden Sie auf 144 Seiten alles Wichtige zum BerufsStart als Beamtenanwärter oder Auszubilden-der im öffentlichen Dienst.
>>> hier bestellen

Berufsbild zum Ausbildungsberuf: Informatikkaufmann

Informatikkaufmann

Profil

Als Informatikaufmann/frau findenSie die richtige EDV-Lösung, die zum Unternehmen passt und sorgen dafür, dass die neue Technik auch richtig genutzt wird: Deshalb schulen Informatikkaufleute auch die Anwender im Unternehmen.
Während der Ausbildung lernt man im Ausbildungsbetrieb z.B.:

- Oranisation des Ausbildungsbetriebes

- Systeme der IuK-Technik:


-Einsatzbereiche
-Leistungsfähigkeit
-Wirtschaftlichkeit

- Kompatibilität von Speicherbausteinen, Ein- und Ausgabekomponenten und Peripheriegeräten

- Programmierlogik

- Programmiertechniken

- Systemezusammenstellung

- Vergleich von Angebot und Nutzen von Informations- und Telekommunikationsdiensten

- Störungen unter Einsatz von Diagnosewerkzeugen analysieren

- Fehlertypologie und Fehlerhäufigkeit ermitteln

- Projekte vorbereiten

- Konzepte für Systemlösungen präsentieren

- Datenmodelle entwickeln

- Datenbankstrukturen festlegen

- Systemlösungen einführen

- Datenbanken an veränderte Anforderungen anpassen

- Bezugsquellen ermitteln

- Leistungen ausschreiben

- Vertragsverhandlungen führen

- Benutzerschulungen planen und durchführen

- branchenspezifische Kenntnisse


Im Berufsschulunterricht lernt man z.B.:

- fachliches Englisch

- Rechnungswesen

- Controlling

- Betrieb und Umfeld

- Informationsquellen

- Arbeitsmethoden

- Markt- und Kundenorientierung


Informatikkaufmann/-frau ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).
Eine schulische Ausbildung ist möglich.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Zugangsvoraussetzungen

in der Regel Hochschulreife, mindestens mittlerer Bildungsabschluss

Berufsinhalt

- Analysieren und Optimieren von Geschäftsprozessen

- Formulieren der Anforderungen aus Geschäftsprozessen an die Anbieter von IT-Systemen

- Erstellen von Anforderungsprofilen und Pflichtenheften

- Beraten der Fachabteilungen in Fragen der Einsetzbarkeit von IT-Systemen

- Vermitteln zwischen Fachanforderungen und technischen Realisierung

- Wirken als Ansprechpartner gegenüber Herstellern und Anbietern von IT-Systemen

- Leiten von Projekten zur Planung, Anpassung und Einführung

- Qualitätssicherung

Branchen

- Handel

- Banken

- Versicherungen

- Gesundheitswesen

- Dienstleistung

- Öffentliche Verwaltung


Perspektiven

In der Zukunft wird eine große Anzahl von hochqualifizierten Computer-, Datenverarbeitungs- und Telekommunikationsspezialisten benötigt.

Zur Ausbildung

Ausbildung bei der Aachner Münchner Vers.

Ausbildung beim Alb-Elektrizitätswerk

Ausbildung bei Audi

Ausbildung bei der BW-Bank

Ausbildung bei BASF

Ausbildung bei Bayer

Ausbildung bei der BBBank eG

Ausbildung bei der Bertelsmanngruppe

Ausbildung bei der BEWAG

Ausbildung bei BMW

Ausbildung bei Daimler Chrysler

Ausbildung bei der Debeka

Ausbildung bei der Deutschen Bank AG

Ausbildung bei der Post

Ausbildung beim dm-Markt

Ausbildung bei Dr. Oetker

Ausbildung bei der E.on AG

Ausbildung bei der EnBW

Ausbildung bei der ESAG

Berufswelt der EWE AG

Ausbildung bei der Stadt Bremen

Ausbildung bei HDI Lebensversicherung

Ausbildung bei HENKEL

Ausbildung bei Infinion Technologies AG

Ausbildung bei der KEV AG

Ausbildung bei Linde AG

Ausbildung bei der Miele AG

Ausbildung bei Nestlé

Ausbildung bei OTTO

Ausbildung bei der Rheinischen Post

Ausbildung bei der Sparkassen-Finanzgruppe

Ausbildung bei der Stadt Braunschweig

Ausbildung bei der Stadt Duisburg

Ausbildung bei der Stadt Essen

Ausbildung bei den Stadtwerken Bielefeld

Ausbildung bei den Stadtwerken Buxtehude

Ausbildung bei den Stadtwerken Düren

Ausbildung bei den Stadtwerken Dinslaken

Ausbildung bei den Stadtwerken Duisburg

Ausbildung bei der Sulo Gruppe

Ausbildung bei SVO Energie GmbH

Ausbildung bei uniVERSA

Ausbildung bei der VHV Autoversicherung

Ausbildung bei der Victoria Versicherung

 


 

.

Tipps und Hinweise zur Ausbildung und zum Berufsanfang:

Zu allen Berufen

Buchtipp: Ratgeber zum BerufsStart im öffentlichen Dienst

Zu den Ausbildungsstellen  Link-TIPP: www.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de  

Zu den ausbildenden
Unternehmen

Bewerbung: Musterschreiben zum Lebenslauf, Bewerbungsschreiben u. a.   

.


 

Einfach Bild anklicken
BerufsStart im öffentlichen Dienst - der Ratgeber für Berufseinsteiger

Der Ratgeber hilft allen Berufseinsteigern in der öffentlichen Verwaltung des Bundes, der
Länder und Gemeinden. 

Das Buch ist verständlich geschrieben und nützt allen Auszubildenden und Beamtenanwärtern als Orientierungshilfe für die gesamte Ausbildung. Nicht nur für die ersten Tage, sondern für die gesamte Ausbildungszeit. Folgende Themen sind zu finden: die ersten Wochen, der öffentliche Dienst im Überblick, rund um die Ausbildung im öffentlichen Dienst, Pflichten und Rechte während der Ausbildung, Rund ums selbst verdiente Geld, Arbeitszeit, Urlaub, Reisekosten, Umzugskosten, Soziale Sicherung, Übernahme nach der Ausbildung, Tipps für jeden Tag von A bis Z.

Besonders interessant für junge Leute ist das spezielle Kapitel mit ausgewählten "Link-TIPPS zu Musik, Film und Video".  Der Ratgeber kann für 7,50 Euro online bestellt werden >>>weiter 


 

mehr zu: Berufe I
top | Startseite | Impressum   www.berufsbilder-online.de © 2018