Berufsbilder-online
BerufsStart
Einfach Bild
anklicken
Für nur 7,50 Euro finden Sie auf 144 Seiten alles Wichtige zum BerufsStart als Beamtenanwärter oder Auszubilden-der im öffentlichen Dienst.
>>> hier bestellen

Berufsbild zum Ausbildungsberuf: Zahnmedizinische Fachangestellte

Zahnmedizinische Fachangestellte

Profil

Die frühere Bezeichnung für den Beruf lautete Zahnarzthelfer/in.
Als zahnmedizinische7r Fachangestellte7r assistieren Sie Zahnärzten oder Zahnärztinnen bei allen Tätigkeiten rund um die Zahnarztpraxis und die Patienten. Aufgabenschwerpunkte sind Assistenz bei der Behandlung, Prophylaxe und Praxisorganisation und -verwaltung.
Der Ausbildungsberuf zur/zum Zahnarzthelfer/in wurde umbenannt in
Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r:
Die Ausbildung findet im Wechsel in der Zahnarztpraxis und an der Berufsschule statt. Zum Ausbildungsinhalt gehört u.a.:

- team- und prozessorientiertes Arbeiten

- Betreuung von Patienten

- Assistenz

- Hygienemaßnahmen

- Röntgenaufnahmen

- Vorschriften und Richtlinien des Umweltschutzes

- Möglichkeiten der Karies- und Parodontalprophylaxe

- Dokumentation von Behandlungsabläufen

- Leistungs-Abrechnung

- Praxisorganisation

- Schriftverkehr und Zahlungsverkehr

- Informations- und Kommunikationssysteme

- Datenschutzregelungen


In der Berufsschule werden Zahnmedizinische Fachangestellte unterrichtet in:

- Anatomie und Physiologie (Aufbau und Funktion wichtiger Organe und Systeme des Körpers)

- Hygiene

- Geräte, Instrumente, Materialien

- Gesundheitswesen, Recht

- Pathologie (Krankheitsursachen)

- Diagnostik und Therapie

- Arzneimittel, Heilmittel

- Röntgen, Strahlenschutz

- Praxisorganisation, Patientenbetreuung

- Rechnungswesen, Zahlungsverkehr


Textverarbeitung
Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Zugangsvoraussetzungen

überwiegend mittlerer Bildungsabschluss, Hauptschulabschluss möglich

Berufsinhalt

- Zahnärzten assistieren

- Termine vereinbaren

- Patienten und Patientinnen empfangen

- Prophylaxe vornehmen

- Füllungen und Abdrücke vorbereite

- Röntgenbilder entwickeln .

- Instrumente reinigen und desinfizieren

- zahnärztlichen Abrechnungen

- kaufmännischen Vorgänge

Branchen

- Zahnarztpraxen

- Krankenhäuser

- Kliniken

- sonstige Einrichtungen des Gesundheitwesen


Perspektiven

k.A.

Zur Ausbildung

Ausbildung bei der Stadt Bremen

Ausbildung bei der Stadt Karlsruhe

Ausbildung im Universitätsklinikum Düsseldorf

Zahnärztekammer Bremen

 


 

.

Tipps und Hinweise zur Ausbildung und zum Berufsanfang:

Zu allen Berufen

Buchtipp: Ratgeber zum BerufsStart im öffentlichen Dienst

Zu den Ausbildungsstellen  Link-TIPP: www.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de  

Zu den ausbildenden
Unternehmen

Bewerbung: Musterschreiben zum Lebenslauf, Bewerbungsschreiben u. a.   

.


 

Einfach Bild anklicken
BerufsStart im öffentlichen Dienst - der Ratgeber für Berufseinsteiger

Der Ratgeber hilft allen Berufseinsteigern in der öffentlichen Verwaltung des Bundes, der
Länder und Gemeinden. 

Das Buch ist verständlich geschrieben und nützt allen Auszubildenden und Beamtenanwärtern als Orientierungshilfe für die gesamte Ausbildung. Nicht nur für die ersten Tage, sondern für die gesamte Ausbildungszeit. Folgende Themen sind zu finden: die ersten Wochen, der öffentliche Dienst im Überblick, rund um die Ausbildung im öffentlichen Dienst, Pflichten und Rechte während der Ausbildung, Rund ums selbst verdiente Geld, Arbeitszeit, Urlaub, Reisekosten, Umzugskosten, Soziale Sicherung, Übernahme nach der Ausbildung, Tipps für jeden Tag von A bis Z.

Besonders interessant für junge Leute ist das spezielle Kapitel mit ausgewählten "Link-TIPPS zu Musik, Film und Video".  Der Ratgeber kann für 7,50 Euro online bestellt werden >>>weiter 


 

top | Startseite | Impressum   www.berufsbilder-online.de © 2018