Berufsbild zum Ausbildungsberuf: Politesse, Hilfspolizistin (nicht Beamte

Politesse, Hilfspolizistin (nicht Beamte

Profil

Sie sorgen für Ordnung und Sicherheit im ruhenden Verkehr. Dabei achten sie z.B. darauf, dass Halteverbotsregelungen beachtet, Feuerwehranfahrtszonen freigehalten und Parkzeiten nicht überschritten werden.

Im Grundseminar an der Verwaltungsschule werden z.B. folgende Themen behandelt:

- Entwicklung der Überwachung des ruhenden Verkehrs

- Zuständigkeiten

- Verwaltungsvereinbarungen

- Zusammenarbeit mit der Polizei

- Anwendung des Ordnungswidrigkeiten- und Straßenverkehrsrechts und des Bußgeldkataloges

- Organisation des Innen- und Außendienstes

- Psychologische Schulung (Deeskalation, Konfliktbewältigung)



Während der praktischen Unterweisung
werden die angehenden Hilfskräfte bei der Überwachung des ruhenden Verkehrs von berufserfahrenen Kollegen und Kolleginnen begleitet und angeleitet

Bei dieser Ausbildung handelt es sich um eine kommunal- oder landesrechtlich geregelte Ausbildung in Dienststellen der Bundesländer, Städte und Gemeinden und an Verwaltungsschulen der Bundesländer.

In manchen Kommunen bilden daneben auch die Polizeidienststellen eigenes Personal zur Verkehrsüberwachung aus.

Ausbildungsdauer

3 bis 6 Monate

Zugangsvoraussetzungen

Zum Teil eine abgeschlossene Berufsausbildung

Berufsinhalt

- Verwarnungen und Strafmandate ausstellen

- Parkzeiten kontrollieren

- Strafzettel per Hand ausfüllen

- Kennzeichen in mobile Datenerfassungsgeräte eintippen

- Daten in die zentrale EDV-Anlage einspeisen

- Polizei und Abschleppdienst verständigen

- Die Verkehrspolizei bei Tempokontrollen unterstützen



Branchen



- Öffentliche Verwaltung, zum Beispiel Städte, Gemeinden


Perspektiven

k.A.

Zur Ausbildung

 


 

.

Tipps und Hinweise zur Ausbildung und zum Berufsanfang:

Zu allen Berufen

Ratgeber
Taschenbuch zum Berufseinstieg in den öffentlichen Dienst

  Zu den Ausbildungsstellen 

Link-TIPP

www.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de  

 

Zu Ausbildungsbehörden und privatiserte Unternehmen

Bewerbung: Musterschreiben zum Lebenslauf, Bewerbungsschreiben u. a.   

.


Red 20210908

 

 

Einfach Bild anklicken

BerufsStart im öffentlichen Dienst - der Ratgeber für Berufseinsteiger

Der Ratgeber hilft allen Berufseinsteigern in der öffentlichen Verwaltung des Bundes, der
Länder und Gemeinden. Das Buch ist verständlich geschrieben und nützt allen Auszubildenden und Beamtenanwärtern als Orientierungshilfe für die gesamte Ausbildung. Nicht nur für die ersten Tage, sondern für die gesamte Ausbildungszeit. Folgende Themen sind zu finden: die ersten Wochen, der öffentliche Dienst im Überblick, rund um die Ausbildung im öffentlichen Dienst, Pflichten und Rechte während der Ausbildung, Rund ums selbst verdiente Geld, Arbeitszeit, Urlaub, Reisekosten, Umzugskosten, Soziale Sicherung, Übernahme nach der Ausbildung, Tipps für jeden Tag von A bis Z.

Besonders interessant für junge Leute ist das spezielle Kapitel mit ausgewählten "Link-TIPPS zu Musik, Film und Video".  Das Buch kann für 7,50 Euro online bestellt werden >>>weiter 


 

 

 

Startseite | Kontakt | Impressum
www.berufsbilder-online.de © 2021