Berufsbilder-online
BerufsStart
Einfach Bild
anklicken
Für nur 7,50 Euro finden Sie auf 144 Seiten alles Wichtige zum BerufsStart als Beamtenanwärter oder Auszubilden-der im öffentlichen Dienst.
>>> hier bestellen

Berufsbild zum Ausbildungsberuf: Assistentin > Hotelmanagement

Assistentin > Hotelmanagement

Profil

Als Aissistenin bzw. Assistens im Bereich Hotelmanagement helfen Sie bei der kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Führung des Unternehmens mit, das heißt Sie beschäftigen sich mit Buchhaltung, Rechnungswesen und Controlling. Assistierende Managementfunktionen nehmen Sie auch in den Bereichen Beherbergung, Restaurant, Verwaltung, Verkauf, Touristik wahr.
Der praktische Teil der Ausbildung beinhaltet:

- Praktika im Inland

- ggf. Praktikum im Ausland (etwa 20 Wochen)


Im allgemeinen Lernbereich werden z.B. folgende Inhalte vermittelt:

- Fremdsprachen:


-Französisch und Englisch
-als Wahlfächer werden auch Italienisch und Spanisch angeboten.

- Deutsch (mit Rhetorik)

- Sport


Im berufsbezogenen Lernbereich stehen z.B. diese Fächer auf dem Stundenplan:

- Betriebswirtschaftslehre

- Unternehmensführung

- Marketing

- Rechnungswesen

- Kommunikation

- Regionalverkehrsgeographie

- Rechtslehre

- Datenverarbeitung

- Technologie des Gastgewerbes

- Restaurantservice

- Speisenzubereitung

- Betriebsorganisation

- Wahlfächer z.B.: anwendungsbezogener Einsatz von Standardsoftware, Animation


Bei dieser Ausbildung handelt es sich um eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Zugangsvoraussetzungen

in der Regel Hochschulreife

Berufsinhalt

- Entscheidungsgrundlagen und -hilfen erarbeiten und bereitstellen bzw. die in der Chefetage zusammenlaufenden betriebswirtschaftlichen Unterlagen auswerten

- Markt beobachten

- Statistiken erstellen und auswerten

- Kostenfaktoren analysieren (Kostenrechnung)

- Fachinformationen sichten und auswerten, unter anderem Rechtsvorschriften, gegebenenfalls kleinere Recherchen durchführen

- Gegebenenfalls auch bei Entscheidungsprozessen mitwirken

- im Bereich Außenkontakte mitwirken

- Vorgesetzten im Rahmen des Kompetenzbereiches vertreten

- Gespräche mit Geschäftspartnern führen - ggf. fremdsprachlich

- Sachverhalte vorklären

- Kunden beraten

- Kontakte zu und Kooperation mit Lieferanten und Kunden pflegen

- beim Organisieren und Steuern der für eine erfolgreiche Durchsetzung der Unternehmenskonzeptionen notwendigen innerbetrieblichen Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Unternehmensbereichen mitwirken

- bei Ablauf- und Zeitplanung sowie Steuerung und Überwachung der Arbeitsabläufe assistieren

- Sitzungen, Tagungen und Ähnliches vorbereiten, an Besprechungen teilnehmen, Sitzungsergebnisse protokollieren

- im Bereich Personalwesen mitwirken

- Bei der Personalbeschaffung assistieren

- in der Personalverwaltung helfen (z.B. bei Koordinationsaufgaben wie Einsatz- oder Urlaubsplanung)

- bBei Aufgaben der Mitarbeitermotivation und Förderung des Betriebsklimas mitarbeiten

- bei Koordination und Organisation von Aus- und Weiterbildung helfen

- Werbe- und Marketingstrategien erstellen und umsetzen

- Veranstaltungen planen und organisieren

Branchen

- Hotels, Gasthöfe, Pensionen und Hotels garnis

- Restaurants, Cafés, Eisdielen und Imbisshallen

- Betrieb von Ausflugs- und Kreuzfahrtschiffen

- Wirtschaftsverbände (ohne öffentlich-rechtliche Wirtschaftsvertretungen), insbesondere Fremdenverkehrsverbände, -vereine


Perspektiven

k.A.

 


 

.

Tipps und Hinweise zur Ausbildung und zum Berufsanfang:

Zu allen Berufen

Buchtipp: Ratgeber zum BerufsStart im öffentlichen Dienst

Zu den Ausbildungsstellen  Link-TIPP: www.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de  

Zu den ausbildenden
Unternehmen

Bewerbung: Musterschreiben zum Lebenslauf, Bewerbungsschreiben u. a.   

.


 

Einfach Bild anklicken
BerufsStart im öffentlichen Dienst - der Ratgeber für Berufseinsteiger

Der Ratgeber hilft allen Berufseinsteigern in der öffentlichen Verwaltung des Bundes, der
Länder und Gemeinden. 

Das Buch ist verständlich geschrieben und nützt allen Auszubildenden und Beamtenanwärtern als Orientierungshilfe für die gesamte Ausbildung. Nicht nur für die ersten Tage, sondern für die gesamte Ausbildungszeit. Folgende Themen sind zu finden: die ersten Wochen, der öffentliche Dienst im Überblick, rund um die Ausbildung im öffentlichen Dienst, Pflichten und Rechte während der Ausbildung, Rund ums selbst verdiente Geld, Arbeitszeit, Urlaub, Reisekosten, Umzugskosten, Soziale Sicherung, Übernahme nach der Ausbildung, Tipps für jeden Tag von A bis Z.

Besonders interessant für junge Leute ist das spezielle Kapitel mit ausgewählten "Link-TIPPS zu Musik, Film und Video".  Der Ratgeber kann für 7,50 Euro online bestellt werden >>>weiter 


 

mehr zu: Berufe A
top | Startseite | Impressum   www.berufsbilder-online.de © 2018