Berufsbilder-online
BerufsStart
Einfach Bild
anklicken
Für nur 7,50 Euro finden Sie auf 144 Seiten alles Wichtige zum BerufsStart als Beamtenanwärter oder Auszubilden-der im öffentlichen Dienst.
>>> hier bestellen

Berufsbild zum Ausbildungsberuf: Augenoptikerin

Augenoptikerin

Profil

Als Augenoptikerin und als Augenoptiker korrigieren Sie Fehlsichtigkeiten durch Brillen oder Kontaktlinsen, beraten Kunden bei der Auswahl von Brillen, Kontaktlinsen und sonstigen Sehhilfen.
Die betriebliche Ausbildung enthält folgende Schwerpunkte:

- planen, steuern und kontrollieren von Arbeitsabläufen

- beurteilen der Arbeitsergebnisse

- anfertigen und anwenden technischer Unterlagen

- handhaben und warten von Werkzeugen und technischen Einrichtungen

- beurteilen und einsetzen von Werkstoffen

- messen, prüfen, bearbeiten, einfassen und anpassen von Brillengläsern

- beraten von Kunden

- Durchführung von Verwaltungsaufgaben


Im Berufschulunterricht lernt man z.B.:

- optische Eigenschaften und Wirkungen von Brillengläsern

- Der Sehvorgang

- Ametropie und ihre Korrektion

- Presbyopie und ihre Korrektion

- Binokularsehen, Stellungsfehler und deren Korrektion

- Auswahlkriterien für Brillengläser


Brillenanpassung
Augenoptiker/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Zugangsvoraussetzungen

mindestens Hauptschulabschluss, in der Regel mittlerer Bildungsabschluss

Berufsinhalt

- Fehlsichtigkeiten durch Sehhilfen korrigieren

- Kunden bei der Auswahl von Sehhilfen beraten

- nach Verordnung des Augenarztes und Kundenwünschen Gläser auswählen

- manuell und maschinell Werkstoffe, wie z. B. Glas, Kunststoff und Metall bearbeiten

- Brillengläser bearbeiten und fassen sie in Brillengestelle ein

- den Kunden Brillen anpassen, so dass sie gut sitzen und aussehen

- Brillen reparieren

Branchen

- Handwerksbetriebe für Augenoptik

- Fachabteilungen z.B. in Kaufhäusern


Perspektiven

Es wird ein wachsender Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräfte in beratenden und betreuenden Berufen erwartet.

Zur Ausbildung

 


 

.

Tipps und Hinweise zur Ausbildung und zum Berufsanfang:

Zu allen Berufen

Buchtipp: Ratgeber zum BerufsStart im öffentlichen Dienst

Zu den Ausbildungsstellen  Link-TIPP: www.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de  

Zu den ausbildenden
Unternehmen

Bewerbung: Musterschreiben zum Lebenslauf, Bewerbungsschreiben u. a.   

.


 

Einfach Bild anklicken
BerufsStart im öffentlichen Dienst - der Ratgeber für Berufseinsteiger

Der Ratgeber hilft allen Berufseinsteigern in der öffentlichen Verwaltung des Bundes, der
Länder und Gemeinden. 

Das Buch ist verständlich geschrieben und nützt allen Auszubildenden und Beamtenanwärtern als Orientierungshilfe für die gesamte Ausbildung. Nicht nur für die ersten Tage, sondern für die gesamte Ausbildungszeit. Folgende Themen sind zu finden: die ersten Wochen, der öffentliche Dienst im Überblick, rund um die Ausbildung im öffentlichen Dienst, Pflichten und Rechte während der Ausbildung, Rund ums selbst verdiente Geld, Arbeitszeit, Urlaub, Reisekosten, Umzugskosten, Soziale Sicherung, Übernahme nach der Ausbildung, Tipps für jeden Tag von A bis Z.

Besonders interessant für junge Leute ist das spezielle Kapitel mit ausgewählten "Link-TIPPS zu Musik, Film und Video".  Der Ratgeber kann für 7,50 Euro online bestellt werden >>>weiter 


 

mehr zu: Berufe A
top | Startseite | Impressum   www.berufsbilder-online.de © 2018