Berufsbild zum Ausbildungsberuf: Film- u. Videolaborant

Film- u. Videolaborant

Profil

Als Film- u. Videolaborant/in kopieren Sie Film- oder Fotostreifen, entwickeln Filme, stellen Videokopien her, bearbeiten einfache Bild- und Tonaufnahmen. In Kopierwerken oder Videoabteilungen arbeiten Sie mit hochspezialisierten filmtechnischen und elektronischen Geräten.
Im Ausbildungsbetrieb lernt man z.B.:

- Einsatz und Pflege von Maschinen, Arbeitsgeräten und Einrichtungen

- Verwendung lichtempfindlicher Materialien

- Herstellung einfacher Bild- und Tonaufnahmen

- Bearbeitung von Bild- und Tonaufnahmen

- fotochemische Bäder und Lösungen ansetzen und überwachen

- Filmentwicklungs- und Kopierarbeiten

- Titel, Tricks und Duplikate herstellen


In der Berufsschule werden folgende Themen behandelt:

- Aufgaben und Geschichte der Fotografie

- Chemische Grundlagen

- Fachrechnen

- Grundlagen der Gestaltung

- Optik

- Reproduktionstechnik

- Farbbild-Technik

- Bildkorrektur und -fertigstellung

- Rechtsfragen der Fotografie

- Elektrotechnische Grundlagen

- Kopierwerkstechnik

- Elektronische Bildtechnik

- Tontechnik

- Rechtsgrundlagen


Film- und Videolaborant/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Zugangsvoraussetzungen

in der Regel mittlerer Bildungsabschluss

Berufsinhalt

In der Filmbearbeitung:

- Entwicklungs- und Kopiermaschinen vorbereiten, bedienen und überwachen

- Originalnegative durch Einlegen in die Entwicklungsmaschine und Einstellen geeigneter Parameter (Badtemperatur, Laufgeschwindigkeit usw.)

entwickeln

- Negative reinigen und nachbehandeln

- Das entwickelte Material auf Fehler prüfen und gegebenenfalls Korrekturen durchführen

- Toninformationen bearbeiten

- Titel, Untertitelungen, Bildüberblendungen und sonstige Tricks einfügen

- Aus den angefertigten Kopien vorführbereite Rollen herstellen.

- Qualitätsprüfungen vornehmen


Im Videobereich:

- MAZ-Aufzeichnung ausführen, Arbeitskopien herstellen, die für die Schnittbearbeitung eingesetzt werden können

- Maschinen zur magnetischen Filmaufzeichnung bedienen

- Filme auf Videoband überspielen, dabei Filmabtaster und Filmaufzeichnungsgeräte bedienen und Werte wie Ton, Bild, Farbe,

Helligkeitkontrollieren

- Mit Hilfe von Schriftgeneratoren Titel und Untertitelungen einfügen

- Bei der Herstellung des Sendebandes mitwirken, dabei Auslösen der gewünschten Schnittstellen mit Hilfe eines Computers

- Videobänder und Videocassetten vervielfältigen

- Mit videotechnischen Mitteln nachsynchronisieren von Programmen

- Reinigen, Pflegen und instand halten der Maschinen, Arbeitsgeräte und Einrichtungen im jeweiligen Arbeitsbereich

Branchen

- Film- und Videokopierwerke

- Filmbearbeitungsfirmen, Mikrofilmabteilungen, Fotolabors

- Unternehmen der Filmbranche


Perspektiven

Der Bedarf an gut ausgebildeten Spezialisten im Produktions- und Dienstleistungsbereich wird steigen.

Zur Ausbildung

 


 

.

Tipps und Hinweise zur Ausbildung und zum Berufsanfang:

>>>Sie suchen einen neuen Arbeitsplatz, einen Ausbildung-splatz oder wollen Beamtenanwärter/in werden

 

INFO-SERVICE Öffentlicher Dienst/Beamte

Seit mehr als 25 Jahren informieren wir den öffentlichen Dienst (Behörden, Personal-vertretungen, Gewerk-schaften und Beschäftigte). Für Stellenausschreibungen empfehlen wir stellenblatt.de.

Behörden und andere Arbeitgeber im öffentlichen Dienst sollten bei offenen Stellen und Ausbildungsplatzangeboten die Kompetenz von stellenblatt.de nutzen. stellenblatt.de ist der Spezialist für Stellenangebote und Ausbildungsplatzangebote im öffentlichen Dienst - deutschlandweit -.
  Zu allen Berufen Ratgeber zum Berufsstart als eBook für nur 7,50 Euro
Taschenbuch zum Berufseinstieg in den öffentlichen Dienst
  Zu den Ausbildungsstellen 

Mehr Informationen zu Berufen im öffentlichen Dienstwww.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de  

.


Red 20221004 / 20210908

 

 

Einfach Bild anklicken

eBook zum BERUFSEINSTIEG im öffentlichen Dienst

Das eBook Berufseinstieg im öffentlichen Dienst richtet sich an Berufsstarter im öffentlichen Dienst und eignet sich gleichermaßen für Auszubildende, Praktikanten, Beamtenanwärter/innen und Referendare. Sie erhalten für die gesamte Ausbildungszeit eine gute Grundlage und Orientierung. Schließlich gelten für Beschäftigte im öffentlichen Dienst viele Besonderheiten. Gerade für Beamtenanwärter/innen gelten speziellen Regelungen bei Einkommen, Arbeitszeit, Urlaub und der sozialen Absicherung, z.B. Beihilfe, Heilfürsorge, Pflege und Beamtenversorgung.

Das eBook ist verständlich geschrieben und übersichtlich gegliedert. >>>Der 150-seitige Ratgeber kann als OnlineBuch für 7,50 Euro bestellt werden

 


Zum Komplettpreis von nur 10 Euro können Sie mit dem OnlineService alle Publikationen des INFO-SERVICE lesen (Laufzeit 12 Monate) Alle Bücher und eBooks des INFO-SERVICE können mit dem OnlineService gelesen werden, z.B. auch das eBook zum Berufseinstieg im öffentlichen Dienst

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie den persönlichen Zugang zu umfassenden Infor-mationen zum öffentlichen Dienst und des Beamtenrechts (Bund und Länder). Sie finden mehr als zehn OnlineBücher und eBooks zu den wichtigsten Themen im Öffentlichen Dienst. Daneben finden Sie Merkblätter, Checklisten und Muster für den Schriftwechsel mit ihrer Behördenleitung.

 

mehr zu: Berufe F
Startseite | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.berufsbilder-online.de © 2022