Berufsbild zum Ausbildungsberuf: Fachkraft > Systemgastronomie f

Fachkraft > Systemgastronomie f

Profil

Sie arbeiten in Restaurantketten im Verkauf. Dabei betreuen sie eine Filiale, sorgen für einheitliche Produktqualität und eindeutiges Erscheinungsbild und stellen sicher, dass in der Küche und drum herum alles seinen richtigen Gang geht.

Im Ausbildungsbetrieb lernt man z.B.:

- Empfang, Beratung und Betreuung von Gästen

- fremdsprachliche Fachbegriffe

- organisatorische Maßnahmen

- Produkte des Küchenbereichs auf ihre Beschaffenheit prüfen und sie ihren Verwendungsmöglichkeiten zuordnen

- Zubereitung einfacher Speisen

Zubereitung von Aufguss- und Heißgetränken

- Büroarbeiten

- Warenlieferungen prüfen

- Waren lagern

- Lagerbestände kontrollieren

- Reklamationen bearbeiten

- Inventuren durchführen

Bestellungen einleiten Zahlungsvorgänge bearbeiten

- Preise kalkulieren

- Gästeräume herrichten

- Werbeaktionen und Marketingmaßnahmen entwickeln und durchführen

- Personaleinsatzplanung



Während des theoretischen Unterrichts
erwirbt man z.B. Kenntnisse über:

- Planung, Organisation und Ausführung der anfallenden Arbeiten

- Vorschriften im Bereich Hygiene und Umweltschutz

- Formen der Betriebsexpansion

- Personalplanung

- Belegbearbeitung

- Kostenkontrolle

- Rechtsvorschriften

- EDV zur Aufgabenerledigung nutzen



Fachmann/-frau für Systemgastronomie ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Zugangsvoraussetzungen

mindestens Hauptschulabschluss oder mittlerer Bildungsabschluss
man benötigt ein ärztliches Gesundheitszeugnis

Berufsinhalt

- Überwachen der Qualität der eingekauften Nahrungsmittel

- Zubereiten standardisierte Gerichte

- Verarbeiten vieler Vorprodukte (z.B. vorgefertigtes Gemüse)

- Bedienen der Gäste,

- Organisieren der Arbeitsabläufe,

- Planen des Personaleinsatzes und Bearbeiten der Personaleinsatzpläne

- Kontrollieren der Kosten im Restaurant

- Werbung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

- Planen der Restaurant-Angebote für die Zukunft

- Umsetzen eines zentral vorgegebenes Gastronomiekonzepts



Branchen



- Restaurantketten

- Cateringunternehmen (liefern z.B. Essen für große Veranstaltungen und Partys aus)

- Kantinen


Perspektiven

k.A.

Zur Ausbildung

Ausbildung bei BMW

Ausbildung bei Daimler Chrysler

Ausbildung bei Breuninger

Ausbildung bei HENKEL

Ausbildung bei IKEA

Ausbildung bei KARSTADT

Ausbildung bei der Metro

Ausbildung bei VW

 


 

.

Tipps und Hinweise zur Ausbildung und zum Berufsanfang:

Zu allen Berufen

Ratgeber
Taschenbuch zum Berufseinstieg in den öffentlichen Dienst

  Zu den Ausbildungsstellen 

Link-TIPP

www.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de  

 

Zu Ausbildungsbehörden und privatiserte Unternehmen

Bewerbung: Musterschreiben zum Lebenslauf, Bewerbungsschreiben u. a.   

.


Red 20210908

 

 

Einfach Bild anklicken

BerufsStart im öffentlichen Dienst - der Ratgeber für Berufseinsteiger

Der Ratgeber hilft allen Berufseinsteigern in der öffentlichen Verwaltung des Bundes, der
Länder und Gemeinden. Das Buch ist verständlich geschrieben und nützt allen Auszubildenden und Beamtenanwärtern als Orientierungshilfe für die gesamte Ausbildung. Nicht nur für die ersten Tage, sondern für die gesamte Ausbildungszeit. Folgende Themen sind zu finden: die ersten Wochen, der öffentliche Dienst im Überblick, rund um die Ausbildung im öffentlichen Dienst, Pflichten und Rechte während der Ausbildung, Rund ums selbst verdiente Geld, Arbeitszeit, Urlaub, Reisekosten, Umzugskosten, Soziale Sicherung, Übernahme nach der Ausbildung, Tipps für jeden Tag von A bis Z.

Besonders interessant für junge Leute ist das spezielle Kapitel mit ausgewählten "Link-TIPPS zu Musik, Film und Video".  Das Buch kann für 7,50 Euro online bestellt werden >>>weiter 


 

 

 

mehr zu: Berufe F
Startseite | Kontakt | Impressum
www.berufsbilder-online.de © 2021