Berufsbilder-online
BerufsStart
Einfach Bild
anklicken
Für nur 7,50 Euro finden Sie auf 144 Seiten alles Wichtige zum BerufsStart als Beamtenanwärter oder Auszubilden-der im öffentlichen Dienst.
>>> hier bestellen

Berufsbild zum Ausbildungsberuf: Fachkraft > Veranstaltungstechnik f

Fachkraft > Veranstaltungstechnik f

Profil

Sie arbeiten bei Veranstaltungen wie Konzerten, Messen, Fernsehsendungen und Shows. Beim Einsatz von Multimediatechniken, Videokonferenzen oder Lifeschaltungen sorgen sie für die gewünschten Effekte und einen reibungslosen Ablauf.

Die Ausbildung ist in folgenden Fachrichtungen möglich:

- Aufbau und Durchführung

- Aufbau und Organisation



Im Ausbildungsbetrieb - Schwerpunkt Aufbau und Durchführung - lernt man u.a.:

- Manuskripte, Exposés und Regievorgaben zur technischen und gestalterischen Umsetzung auszuwerten

- Standortprüfung für Aufbauten auf Tragfähigkeit, Standsicherheit und Befestigungsmöglichkeiten

- Projektionen als szenisches Mittel einzusetzen

- Soundchecks durchführen

- Tonein- und -ausspielungen

- Bild- und Tonmitschnitte anfertigen

- Spezialeffekte auswählen und einsetzen

- Veranstaltungsabläufe organisieren

Havariekonzepte planen und abstimmen

Im Ausbildungsbetrieb - Schwerpunkt Aufbau und Organisation - lernt man u.a.:

- Projektziele festlegen, die Umsetzung mit den Beteiligten abstimmen und die anschließende Organisation zu übernehmen

- Projektionen als Präsentationsmittel einsetzen

- Präsentationsbeschallung auswählen und gestalten

- grafische Wandabwicklungen vorzunehmen

- Aufbauten an Kunden übergeben



Außerdem lernt man z.B.:

- Preise, Leistungen und Konditionen vergleichen

- Veranstaltungsstätten zu überprüfen

Bauordnungsrecht

- Brandschutzvorschriften

- Urheber-, Nutzungs- und Persönlichkeitsrecht

- Datenschutz

- Computer und Software bereitstellen

- Geräte und Anlagenteile inspizieren,lagern, verwalten, einsetzen



Themen des Berufschulunterrichts sind z.B.

- Kundenberatung

- Auftragsbearbeitung

- Energieversorgung prüfen, planen und aufbauen

- Beleuchtungsanlagen planen und aufbauen

- Beschallungsanlagen planen und aufbauen

- Veranstaltungstechnische Konstruktionen planen und einrichten

- Organisation


Kundenberatung und Auftragsbearbeitung

- Technische Sicherheit von Veranstaltungen

- Medieneinsatz planen und durchführen

- Technische Realisierung von Produktionen planen



Fachkraft für Veranstaltungstechnik ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Zugangsvoraussetzungen

mindestens Hauptschulabschluss oder mittlerer Bildungsabschluss

Berufsinhalt

- Planen und Gestalten von Veranstaltungen oder Auftritte nach den Kundenwünschen

- Aufstellen Tonanlagen, Beleuchtungs- und Projektionseinrichtungen

- Bedienen von Geräten während der Veranstaltung

- Einweisen in die Handhabung und Bedienung

- Aufbauen von Podesten und Gerüsten und

- Spezialeffekte

- Sichern und Lagern der Geräte und Anlagen



Branchen



- Messe-, Kongress- und Unterhaltungsbranche

- Theater

- Firmen für Bild-, Ton- und Lichttechnik

- Film- und Produktionsfirmen


Perspektiven

Inhalt folgt

Zur Ausbildung

Ausbildung beim Bayerischen Rundfunk

Ausbildung bei der Stadt Bochum

Ausbildung bei der Stadt Dresden

Ausbildung bei der Stadt Frankfurt

Ausbildung bei der Stadt Freiburg

Ausbildung bei der Stadt München

Ausbildung bei der Stadt Oberhausen

Ausbildung beim WDR Köln

 


 

.

Tipps und Hinweise zur Ausbildung und zum Berufsanfang:

Zu allen Berufen

Buchtipp: Ratgeber zum BerufsStart im öffentlichen Dienst

Zu den Ausbildungsstellen  Link-TIPP: www.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de  

Zu den ausbildenden
Unternehmen

Bewerbung: Musterschreiben zum Lebenslauf, Bewerbungsschreiben u. a.   

.


 

Einfach Bild anklicken
BerufsStart im öffentlichen Dienst - der Ratgeber für Berufseinsteiger

Der Ratgeber hilft allen Berufseinsteigern in der öffentlichen Verwaltung des Bundes, der
Länder und Gemeinden. 

Das Buch ist verständlich geschrieben und nützt allen Auszubildenden und Beamtenanwärtern als Orientierungshilfe für die gesamte Ausbildung. Nicht nur für die ersten Tage, sondern für die gesamte Ausbildungszeit. Folgende Themen sind zu finden: die ersten Wochen, der öffentliche Dienst im Überblick, rund um die Ausbildung im öffentlichen Dienst, Pflichten und Rechte während der Ausbildung, Rund ums selbst verdiente Geld, Arbeitszeit, Urlaub, Reisekosten, Umzugskosten, Soziale Sicherung, Übernahme nach der Ausbildung, Tipps für jeden Tag von A bis Z.

Besonders interessant für junge Leute ist das spezielle Kapitel mit ausgewählten "Link-TIPPS zu Musik, Film und Video".  Der Ratgeber kann für 7,50 Euro online bestellt werden >>>weiter 


 

mehr zu: Berufe F
top | Startseite | Impressum   www.berufsbilder-online.de © 2018